2081804

So ist die erste CES in Asien: Bilder und Eindrücke

26.05.2015 | 12:15 Uhr |

International CES Asia: Von 25. bis 27. Mai findet die erste CES Asia statt. Wir haben uns für Sie auf der CES in Shanghai umgeschaut. Mit Riesen-Foto-Galerie.

Neuer Standort, chaotischer Straßenverkehr auf dem Weg zur Messe, etwas Smog, fast keine spektakulären Neu-Vorstellungen, wenig Gedränge an den Ständen und durchaus viel Auto. So kann man die erste CES in China zusammenfassen.

Die International CES Asia findet dieses Jahr zum ersten Mal statt. Sie ist ein Ableger der bekannten CES aus Las Vegas, hat aber deutlich weniger Umfang: Gerade einmal zwei Messehallen belegt diese CES auf dem riesigen Messegelände von Shanghai.

Das gibt es zu sehen

Internet of Things, Wearables und Gadgets, Infotainmentsysteme für Autos und Drohnen, Musik- und Smartphone-Zubehör sowie Daddel-Zubehör und Home Entertainment/Smart Home sind die typischen Themen auf der CES Asia. Außerdem werden einige 3D-Drucker ausgestellt. Von den bekannten Marken sind zum Beispiel Intel, IBM, Garmin und TomTom vertreten. Doch wichtige Neu-Vorstellungen suchte man vergebens. Ebenso fehlen viele großen CE-Marken wie Sony, Samsung (obwohl in der Ausstellerliste genannt) oder LG. Twitter, das wie Facebook oder Google in China blockiert wird, hat dagegen einen kleinen Stand auf der Messe.

Die Automobil-Industrie ist sich der Bedeutung des chinesischen Marktes bewusst und ist deshalb vergleichsweise stark vertreten. Und zwar in Halle N2. Unter anderem haben Audi, VW und Ford sowie Mercedes-Benz eigene Messestände. Das einzige wirklich neue Auto war aber das Showcar R8 e-tron piloted driving.

Audi versucht die Messe zu prägen

Audi hielt bereits am Abend vor Messe-Öffnung die Keynote zur CES. Darin ging es vor allem um die Themen pilotiertes Fahren und Infotainment sowie Konnektivität.

Audi R8 e-tron piloted driving: Elektro-Sportwagen fährt von selbst

Audi zeigt Stau-Pilot: Autonom bis Tempo 60

Audi bringt Baidu CarLife ins Auto

Wir waren für Sie auf dem Messegelände unterwegs und haben reichlich Fotos geschossen. Sie können sich also einen umfassenden Eindruck von der CES Asia verschaffen - ohne Smog (der allerdings vergleichsweise erträglich war) und ohne Jetlag. Viel Spaß beim Durchklicken unserer Foto-Galerie.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2081804