217106

Flickr startet mit Printdruck von Online-Fotos

17.11.2009 | 08:35 Uhr |

Die Foto-Sharing-Community Flickr bietet ab sofort auch außerhalb der USA die Möglichkeit an, Printabzüge digitaler Bilder anfertigen zu lassen. Um dies realisieren zu können, ist das im Besitz von Yahoo befindliche Online-Portal eine Kooperation mit Snapfish eingegangen, einem Ableger des US-Technologieriesen Hewlett-Packard (HP).

Mithilfe des neuen Druckpartners können Flickr-User nun in insgesamt 22 Ländern - unter anderem auch Deutschland - Fotos übermitteln, organisieren und als Printabzug bestellen sowie individuelle Geschenke wie Kalender oder Fotobücher gestalten.

"Mit der aktuellen Kooperation unterstreichen wir unsere Vision, der Mittelpunkt der Online-Aktivitäten der Menschen zu sein und schaffen eine nahtlose Verbindung zwischen der digitalen Welt und der Offline-Welt", erklärt Daniel Eiba, Head of Global Business Development bei Flickr. Um dieses Ziel zu erreichen, sei es wichtig, benutzerfreundliche und einfache Services für die weltweit mehr als 40 Millionen Kunden des Fotoportals anzubieten. "Die Nutzer sollen die Möglichkeit haben, ihre Fotos in gedruckter Form mit ihren Freunden und ihrer Familie zu teilen", betont Eiba.

"Abzüge bestellen" und "Drucken & Erstellen"

Die neue Druckfunktion wurde dabei voll in die Online-Funktionen zur Fotoorganisation wie beispielsweise den "Organizr" und die Alben- und Fotoseiten von Flickr integriert. Wer das Feature nutzen will, muss hierfür lediglich auf das Symbol "Abzüge bestellen" in der Werkzeugleiste klicken oder über den neuen Bereich "Drucken & Erstellen" im Flickr-Organizr einzelne oder mehrere Bilder zum Druck auswählen. Auf Wunsch lassen sich so auch verschiedene Fotoprodukte wie Bücher, Kalender, Grußkarten, Collagen oder Leinwandabdrucke der eigenen Flickr-Fotos gestalten und bestellen.

Typische Druckformate im Angebot

Als mögliche Druckformate werden die typischen Abzuggrößen von neun mal dreizehn Zentimeter bis 50 mal 75 Zentimeter angeboten. Der Preis für einen einzelnen Fotoausdruck bewegt sich entsprechend zwischen 0,08 Cent und 7,99 Euro.

Bei größeren Druckformaten muss jedoch zunächst geprüft werden, ob die Auflösung des Ausgangsmaterials überhaupt für die gewünschte Größe geeignet ist. Falls dem nicht so ist, müssen die betreffenden Bilder vorher noch einmal heruntergeladen und mit spezieller Software "aufgeblasen" werden, um unerwünschte Unschärfeeffekte, eine pixelige Darstellung und Randstörungen zu verhindern. (pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
217106