181408

Hewlett-Packard übernimmt Palm für 1,2 Mrd. US-Dollar

29.04.2010 | 10:25 Uhr |

Hewlett-Packard will den angeschlagenen Smartphone-Hersteller Palm übernehmen.

Rund 1,2 Milliarden US-Dollar (zirka 900 Millionen Euro) will Hewlett-Packard für die Übernahme von Palm zahlen. Hewlett-Packard kommt dadurch auch in den Besitz des mobilen Betriebssystems webOS, der Pre- und Pixi-Smartphones und dem langjährigen Smartphone-Knowhow von Palm. Hewlett-Packard zahlt pro Palm-Aktie 5,70 US-Dollar. Die Übernahme soll bis Ende Juli 2010 abgeschlossen werden.

Bereits seit einigen Wochen wird über die Übernahme von Palm spekuliert. Dabei fielen neben dem Namen von Hewlett-Packard auch die Namen der Unternehmen HTC und Lenovo.

Palm hatte im vergangen Jahr das neue mobile Betriebssystem WebOS vorgestellt, das mittlerweile auf zwei Smartphones von Palm läuft. Probleme hat Palm aber mit dem Verkauf dieser Geräte. Zu groß ist die Konkurrenz von Apples iPhones, Microsoft Windows Phones und Googles Android-Geräten. Erst kürzlich hatte Palm erklärt, dass es noch viele Smartphones auf Lager hat und deshalb die Umsatzerwartungen gesenkt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
181408