Smartphone

Samsung will bis Ende Juli 10 Mio. Galaxy S3 verkaufen

Dienstag den 26.06.2012 um 05:16 Uhr

von Denise Bergert

© Samsung
Mit dem Verkaufsstart des Galaxy S3 will Samsung die Rekordmarke von 10 Millionen verkauften Einheiten bereits Ende Juli 2012 knacken.
In den nächsten Wochen geht Samsungs Galaxy S3 nach Europa auch in den USA an den Start . Wie beliebt der iPhone-Konkurrent dort anscheinend ist, zeigt eine aktuelle Verkaufsprognose von Samsung-Chef JK Shin. Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters bestätigte er, dass Samsung bis Ende Juli mehr als zehn Millionen Einheiten absetzen wolle. Ob Shin damit auf tatsächlich verkaufte Geräte spekuliert oder er sich mit diesen Zahlen auf die an Shops ausgelieferten Kontingente bezieht, ist unklar.

In Europa ist das Samsung Galaxy S3 bereits seit Ende Mai erhältlich. Doch bereits vor dem Verkaufsstart, konnte sich der koreanische Elektronik-Hersteller über genügend Vorbestellungen freuen, dass das Galaxy S3 zu Recht als eines der beliebtesten Smartphones des Jahres bezeichnet werden kann. Der Launch in den USA dürfte den Hype um das Android-Superphone weiter ankurbeln.

Samsung hat sich die Werbung für sein Flaggschiff auch einiges kosten lassen. So wurden alle Olympia-Athleten mit einer NFC-Version des Galaxy S3 ausgestattet. Business-Kunden will das Unternehmen mit extra-sicheren SAFE-Versionen des Geräts locken. PCWelt hat sich dem Smartphone in einem ausführlichen Test gewidmet.

Samsung Galaxy S3 im Test-Video
Samsung Galaxy S3 im Test-Video

Dienstag den 26.06.2012 um 05:16 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1502874