Smartphone

Microsoft schließt Marketplace für Windows Mobile 6.x

Dienstag den 22.05.2012 um 21:01 Uhr

von Denise Bergert

© Microsoft
Wie bereits im März angekündigt, stellt Microsoft heute die Unterstützung für sein Windows Mobile 6.x OS ein. Der Marketplace für die Plattform wird im Laufe des Tages geschlossen.
Microsoft hat heute die Unterstützung für sein Windows Mobile 6.x OS eingestellt. Dabei wird der Marketplace geschlossen und Besitzer eines der älteren Smartphone-Modelle bekommen zukünftig keine Updates, Apps oder Spiele mehr. Microsoft empfiehlt allen Betroffenen, verfügbare Updates noch zu installieren, bevor der Marketplace seine virtuellen Tore schließt. Laut dem Redmonder Konzern werden bereits installierte Anwendungen nach wie vor einwandfrei funktionieren. Lediglich Updates oder Neu-Installationen sind mit der Marketplace-Schließung zukünftig nicht mehr möglich.

Windows Mobile 6.x fand bereits in den vergangenen zwei Jahren nur noch wenig Beachtung. Das letzte Update für das OS erfolgte im Januar 2010. Microsoft konzentriert sich derzeit auf den Windows-Mobile-Nachfolger Windows Phone, für den noch in diesem Jahr ein Update auf Windows Phone 8 geplant ist. Die Software mit dem Codenamen „Apollo“ soll das mobile Betriebssystem um zahlreiche neue Features erweitern.

Windows Mobile basiert auf dem Windows CE Kernel und wurde erstmals vor zwölf Jahren eingeführt. Damals noch unter dem Namen Pocket PC 2000 bekannt, folgten später Pocket PC 2002 sowie die Windows-Mobile-Versionen 2003, 2003 SE, 5, 6, 6.1 und 6.5.

Duell - Windows Phone 7 gegen Android
Duell - Windows Phone 7 gegen Android

Dienstag den 22.05.2012 um 21:01 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1469867