156076

Apple überholt Nokia in vier Jahren

Das britische Marktforschungsinstitiut Generator Research sagt voraus, dass Apple in vier Jahren Nokia im Smartphone-Markt von der Spitzenposition verdrängt. 2013 soll Apple 77 Millionen Smartphones verkaufen, Nokia dagegen nicht einmal halb so viele.

In vier Jahren wird Apple Nokia im Smartphone-Markt überholen. Das prophezeit das britische Marktforschungsunternehmen Generator Research. Seiner Vorhersage zufolge wird Apple im Jahr 2013 mit seiner iPhone-Linie, die auf eine Reihe von Geräten erweitert worden ist, einen Marktanteil von 40 Prozent erreichen. Der Marktanteil von Nokia soll sich dagegen bis dahin halbieren.

Wie die Marktforscher errechneten, wird Apple in vier Jahren 77 Millionen iPhone-Modelle verkaufen, Nokia dagegen nur 38,5 Millionen Symbian-Smartphones. Ein paar Gründe warum es so kommen muss, listet Andrew Sheehy auf, Chef von Generator Research. Apple ist stärker auf den Smartphone-Bereich konzentriert, als Nokia, weil der finnische Hersteller die gesamte Palette von Einsteigerhandys bis hin zu High-End-Geräten abdeckt. Apple werde seine Finanzkraft dazu nutzen, einen oder mehrere Designzyklen vor der Konkurrenz zu bleiben.

Außerdem fördert nach Überzeugung von Generator Research die Integration von iTunes die Beliebtheit der zukünftigen iPhone-Reihe. Der Erfolg von Smartphones wird mehr und mehr durch die nahtlose Integration von Drittsoftware bestimmt, die die Funktionen des Gerätes entscheidend erweitert. Der App Store biete nach Meinung von Sheeny derzeit die besten Voraussetzungen für Downloads und mache somit das iPhone zur attraktivsten Plattform.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
156076