1497290

Smartphone

HTC will auf Wi-Fi-Probleme beim One X reagieren

19.06.2012 | 19:05 Uhr |

Um die Wi-Fi-Probleme beim HTC One X in den Griff zu bekommen, kündigte HTC heute Änderungen in der Produktion des Smartphones an.

Seit dem Verkaufsstart des HTC One X klagen Käufer über massive Wi-Fi-Probleme mit dem Flaggschiff-Smartphone. So sei das Signal bei vielen Geräten ungewöhnlich schwach. Das Problem lässt sich bislang nur durch Druck auf einen bestimmten Gehäuse-Teil beheben, was auf eine Fehlkonstruktion seitens HTC hindeutet.

Der Elektronik-Hersteller hat sich inzwischen entschuldigt, beharrt jedoch darauf, dass das Wi-Fi-Problem nur bei einem geringen Prozentsatz aller verkauften Smartphones auftritt. Nichtsdestotrotz verspricht HTC Abhilfe und will seinen Produktionsprozess umstellen. Die Wi-Fi-Antenne soll an der empfindlichen Stelle im Gehäuse verstärkt werden, um eine optimale Signalstärke zu gewährleisten.

HTC One X im Test

Das offizielle Eingeständnis seitens HTC dürfte vielen Käufern Erleichterung verschaffen. Einige von ihnen hatten ihr One X bereits eingeschickt, es jedoch unangetastet zurückbekommen, da der HTC-Reparatur-Service das Problem nicht ausmachen konnte. Die wackelige Wi-Fi-Verbindung ist aber nicht der einzige Kritikpunkt des Smartphones. Einige Käufer bemängeln ebenfalls die miserable Akku-Laufzeit sowie das an den Kanten schlecht verarbeitete Display.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1497290