Smartphone

Galaxy-S3-Update entfernt interne Suchfunktion

Mittwoch, 25.07.2012 | 18:04 von Denise Bergert
© Samsung
Ein neues Update für Samsungs Flaggschiff Galaxy S3 entfernt die interne Suchfunktion des Geräts.
Der koreanische Elektronik-Hersteller Samsung veröffentlicht am heutigen Abend weltweit ein neues Update für sein Galaxy S3 . Die Versionsnummer XXBLG6 soll der Stabilität des Smartphones dienen und entfernt Berichten zufolge die interne Suchfunktion aus Googles Search App. 

Die Entfernung der Funktion liegt im Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung begründet. Aufgrund einer Patentrechtsverletzung konnte der US-Konzern ein vorläufiges Verkaufsverbot des Galaxy Nexus in den USA erwirken. Um weitere Geräte vor einem möglichen Verkaufsstopp zu bewahren, entfernt Samsung nun als Vorsichtsmaßnahme das umstrittene Suchfeature aus der Firmware.

Die interne Suche erlaubt es Galaxy-S3-Besitzern ihre installierten Apps und Anwendungen nach bestimmten Stichworten zu durchsuchen. Nach dem neuesten Update wird diese Funktion nicht mehr zur Verfügung stehen. Dass Samsung diese Vorsichtsmaßnahme auch bei Geräten, die außerhalb der USA verkauft werden, einleitet, ist für Branchen-Experten allerdings verwunderlich. So wurden bislang weder in Großbritannien noch in anderen Ländern der EU entsprechende Patentrechtsverfahren seitens Apple eingeleitet.

Samsung Galaxy S3 im Test-Video
Samsung Galaxy S3 im Test-Video
Mittwoch, 25.07.2012 | 18:04 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1530266