2048742

Smartphone-Dongle testet Blut auf HIV und Syphilis

09.02.2015 | 13:09 Uhr |

Forscher haben einen günstigen Smartphone-Dongle entwickelt. Er verrät in 15 Minuten, ob eine Person an HIV oder Syphilis erkrankt ist.

Forscher der Columbia University in New York haben laut eigenen Angaben einen Smartphone-Dongle entwickelt, mit dem ganz einfach und kostengünstig innerhalb von 15 Minuten das Blut auf HIV oder Syphilis getestet werden kann. Der Dongle ist ein tragbares Bluttestlabor und kostet in der Herstellung etwa 35 US-Dollar (etwa 30 Euro). Er könnte in Ländern der Dritten Welt zum Einsatz kommen.

Der Dongle kann über den Kopfhörerausgang an jedes handelsübliche Smartphone angeschlossen werden. Über diesen Weg versorgt das Smartphone das Blutestlabor mit Strom und speichert die Ergebnisse der Tests. Die Forscher haben den Dongle so entwickelt, dass er möglichst wenig Strom verbraucht. So wird auch das Blut nicht per elektrischer Pumpe in die Analyseeinheit gepumpt, sondern über eine mechanische Vorrichtung. Außerdem wurde auf eine möglichst einfach Bedienung des Geräts geachtet. Die Funktionsweise des Dongles wird in diesem Video vorgeführt.

Gegenüber Spiegel Online erklärte Norbert Brockmeyer, Leiter des Zentrums für sexuelle Gesundheit an der Ruhr-Universität Bochum, das der Smartphone-Dongle  eine "interessante Konstruktion" und von "der Idee her sehr gut sei". Allerdings habe das Gerät aber noch Schwächen bei der Genauigkeit. Bei einem Test mit 96 Personen in Ruanda habe das Gerät in 14,4 Prozent der Fälle eine Infektion angezeigt, obwohl bei den zeitgleich erfolgten Labortests keine Erkrankung festgestellt werden konnte. Die Miniaturisierung von Diagnosegeräten sei jedoch ein wichtiges Forschungsgebiet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2048742