176098

Bericht über iPhone 4, das in Flammen aufging

12.07.2010 | 10:21 Uhr |

Eine Website berichtet über ein in Flammen aufgegangenes iPhone 4. An dem Vorfall war aber ein defektes Kabel schuld.

Die Website "Boy Genius Report" berichtete am Wochenende von einem in Flammen aufgegangenen iPhone 4. Die Website hat auch zwei Bilder von dem betroffenen iPhone 4 veröffentlicht.

Die Bilder von dem angeschmorten Gerät stammen laut der Website von einer Quelle bei AT&T. Der Besitzer habe das Gerät bei einer AT&T-Filiale eingereicht. Dort wiederum reichte man das Gerät an Apple weiter. Apple ließ dann verlauten, dass der Grund für das Problem ein defektes USB-Kabel gewesen sei.

Auch an den Bildern ist gut zu erkennen, dass das USB-Kabel durchgeschmort ist, während es an dem iPhone 4 angeschlossen war. Das defekte Kabel führte letztendlich zu einer Beschädigung des iPhone 4. Wie "Boy Genius Report" berichtet, soll dem Besitzer keinerlei Schuld an dem Vorfall treffen, was auch Apple eingeräumt habe. Dem Besitzer zufolge wurde das iPhone 4 plötzlich extrem heiß.

In Foren beklagen sich oft iPhone 4-Besitzer darüber, dass das Smartphone heiß wird. Bei diesem Vorfall war allerdings die Hitze des Geräts nicht ausschlaggebend, sondern schlichtweg das defekte USB-Kabel.

Auf "Boy Genius Report" kommentieren die Leser den Vorfall durchaus mit Humor. Ein Leser schreibt beispielsweise: "Von Steve Jobs: Sie laden das Gerät falsch auf. Stay tuned". Ein anderer Lese kommentiert: "Sie benötigen auf die Schnelle einen Feuerlöscher? Da gibt es eine App für."

0 Kommentare zu diesem Artikel
176098