1887682

Smarte Socken für Fitness-Begeisterte

20.01.2014 | 05:34 Uhr |

In Socken integrierte Sensoren erfassen die Bewegungen ihres Trägers und lassen sich über das Smartphone auslesen.

Immer mehr Hersteller wollen Kleidung „smart“ machen und mit Sensoren ausstatten. Auch das Unternehmen Sensoria möchte die Bewegungen der Träger erfassen und setzt hierfür auf klassische Socken. Darin finden sich entsprechende Bewegungstracker, die vom Smartphone ausgelesen werden können.

Die Möglichkeiten der verbauten Sensoren sind zahlreich, so erkennt die Socke unter anderem, ob der Träger seinen Fuß korrekt abrollt. Bei derartigen Problemen warnt das verbundene Smartphone auf Wunsch mit einem entsprechenden Ton. Doch auch ganz klassische Fitnessdaten wie Geschwindigkeit, Schrittanzahl, Höhenlage oder Kalorienverbrauch kann die Socke erfassen.

In den Strümpfen befindet sich lediglich der Sensor, die Verbindung zum Smartphone wird über ein am Fußknöchel getragenes Auswertungsband aufgebaut. Dieses kommuniziert per Bluetooth mit dem Handy.

Das neue Business-Outfit: Diese Technik trägt man heute

Der ungewöhnliche Fitnesstracker soll ab März ausgeliefert werden und kann ab sofort vorbestellt werden. Das Starterpaket mit vier Socken schlägt mit 200 US-Dollar zu Buche. Zusätzliche Strümpfe können für 29 US-Dollar pro Stück geordert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1887682