1242574

Smarte Edel-Uhr

27.07.2004 | 23:19 Uhr |

Microsoft hat angekündigt, dass der Schweizer Uhrenhersteller Tissot gemeinsam mit einer US-amerikanischen und finnischen Firma "smarte" Uhren herstellen wird. Mit ihnen wird man Mitteilungen, Erinnerungen, News oder Wetterberichte empfangen können, die von einem Abo-Service bei Microsofts Internet-Portal MSN übertragen werden.

Die High-T-Armbanduhr ist die erste intelligente Uhr mit berührungsempfindlichen Bildschirm auf Basis von Microsofts so genannter SPOT-Technik (Smart Personal Objects Technology). Um Nachrichten, Wettermeldung und andere Informationen über den Service von MSN zu empfangen, tippt man an das Uhrenglas.

Mit einem Verkaufspreis von etwa 725 US-Dollar wird sie die teuerste smarte Armbanduhr sein. Angeboten wird sie einstweilen nur in einigen Juwelierläden Nordamerikas. Der Preis schließt ein halbes Jahre Gratis-Abo von MSN Direct mit ein, wofür man ansonsten 59 US-Dollar im Jahresabo oder 9,95 US-Dollar pro Monat bezahlt.

Insgesamt gibt es damit derzeit sieben SPOT-Armbanduhren. Der finnische Hersteller Suunto bietet zwei an, die amerikanische Firma Fossil vier Modelle.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1242574