1611924

LG stellt zwei neue Windows-8-Geräte vor

22.10.2012 | 18:01 Uhr |

LG hat zum Start des Windows-7-Nachfolgers einen All-in-One-PC und einen Slider-Laptop mit Tablet-Features in petto.

Am kommenden Freitag fällt der Startschuss für Microsofts neues Betriebssystem Windows 8 . Neben seinem eigenen Tablet-PC , bekommt der Redmonder Konzern auch Rückendeckung von zahlreichen Hardware-Herstellern. Nach Samsung & Co. hat heute auch LG zwei Neuzugänge für sein Windows-8-LineUp vorgestellt.

Der Konzern setzt dabei auf einen All-in-One-PC und ein Tablet, das sich per Slider-Funktion in einen Laptop verwandelt. Das Gerät ist 15,9 Millimeter dick und bietet einen IPS-Touchscreen im 11,6-Zoll-Format. Per Knopfdruck lässt sich unter dem Bildschirm eine Tastatur ein und ausfahren, die aus der Hardware wahlweise einen Tablet-PC oder einen Laptop macht. Der Akku soll im normalen Betrieb bis zu zehn Stunden durchhalten. Zur weiteren Ausstattung gehören ein microSD-Karten-Slot, Wi-Fi, HDMI und USB. Bislang ist unklar, ob LGs Slider auf Windows RT oder Windows 8 basieren wird.

Samsung stellt erste Windows-8-Geräte vor

Der All-in-One-PC von LG trägt den Namen V325 AIO und verfügt über einen stattlichen 23-Zoll-Touchscreen. Dieser kann mit zehn Fingern bedient werden. Im Inneren werkeln ein Core i5 Prozessor der dritten Generation und NVIDIAs GeForce GT640M. Ebenfalls an Bord ist ein integrierter TV-Tuner, der unabhängig vom PC gestartet werden kann.

Die beiden LG-Geräte wurden vorerst nur für Südkorea angekündigt, wo sie ab 26. Oktober 2012 erhältlich sein werden. Preise und Veröffentlichungstermine für Europa stehen bislang noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1611924