Sleekbooks

HP kündigt preiswerte Ultrabook-Alternative an

Mittwoch den 09.05.2012 um 18:04 Uhr

von Michael Söldner

Hersteller Hewlett-Packard will mit seinen günstigen Envy Sleekbooks in direkte Konkurrenz zu den derzeit beliebten Ultrabooks treten.
Der Boom der schlanken Ultrabooks hält auch in diesem Jahr weiter an. Die Notebooks mit geringen Abmessungen sind jedoch meist recht teuer. Hier will Hewlett-Packard  mit seinen Envy Sleekbooks für eine Alternative sorgen. Die mit AMD- oder Intel-Prozessoren ausgestatteten Geräte mit 14- bzw. 15.6-Zoll-Display werden für einen Einstiegspreis ab 599 US-Dollar angeboten.

Die Sleekbooks von HP sind knapp 20 Millimeter dick und wiegen 1,8 Kilogramm. Trotz der geringen Abmessungen soll der verbaute Akku eine Laufzeit von bis zu neun Stunden besitzen. Das teurere Sleekbook für 699 US-Dollar verfügt über eine Intel-CPU, einen 14-Zoll-Bildschirm, 4 GB RAM, eine 500 GB Festplatte, zwei USB 3.0 Anschlüsse, einen USB 2.0 Port sowie einen HDMI-Ausgang.

Das günstigere Sleekbook für 599 US-Dollar ist mit einem Prozessor von AMD ausgestattet und verfügt über einen Bildschirm mit 15,6 Zoll. Im Inneren werkeln 4 GB RAM, eine 320 GB Festplatte, die Schnittstellen sind identisch mit dem teureren Modell.



Das HP Sleekbook für 699 US-Dollar ist seit heute in den USA verfügbar. Das Alternativ-Modell für 599 US-Dollar wird ab dem 20. Juni erhältlich sein. Wann beide Geräte in Deutschland in den Handel kommen, steht noch nicht fest.

Leicht, schnell und stabil - Ultrabooks auf der CeBIT 2012
Leicht, schnell und stabil - Ultrabooks auf der CeBIT 2012

Mittwoch den 09.05.2012 um 18:04 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1453658