1819682

Skype plant Video-Telefonate in 3D

29.08.2013 | 18:02 Uhr |

Der VoIP-Dienst Skype könnte in Zukunft um Video-Telefonate in 3D erweitert werden.

Microsoft und Skype arbeiten derzeit an einer neuen Funktion für die beliebte Video-Chat- und Instant-Messaging-App. So könnte Skype in Zukunft um Video-Telefonate in 3D erweitert werden. Das bestätigte Mark Gillet, Vice President von Skype bei Microsoft, in einem Interview mit der BBC.

Bis das neue Feature tatsächlich zum Einsatz kommt, könnten laut Gillet jedoch noch „viele Jahre“ ins Land gehen. Während viele Nutzer bereits Fernsehgeräte und Monitore mit 3D-Funktionalitäten besitzen, müsse nun noch die Kamera-Technik aufholen. Um einen Video-Chat in 3D zu ermöglichen, müssten mehrere Kameras mit dem Computersystem verbunden und genau kalibriert werden. Im Labor habe Microsoft bereits derartige Versuchsanordnungen getestet und lauffähig gemacht. Die derzeitigen Systeme auf dem Markt seien jedoch noch sehr limitiert.

So holen Sie aus Skype alles raus

Ob 3D in den heimischen Wohnzimmer überhaupt noch einmal Fahrt aufnehmen wird, bleibt allerdings fraglich. So haben unter anderem die BBC und Disneys ESPN in den USA ihre 3D-Kanäle aufgrund der geringen Nutzer-Nachfrage bereits wieder eingestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1819682