1254836

Skype und Logitech verbessern Videotelefonie

16.11.2007 | 15:00 Uhr |

Dank einer Kooperation zwischen Skype und Logitech soll die Auflösung für die Internet-Videotelefonie auf VGA-Niveau angehoben werden.

Skype präsentiert mit Skype 3.6 für Windows eine weitere Version seiner Kommunikationssoftware. Diese soll nun Videoanrufe mit VGA-Qualität (640 x 480 Pixel) und bis zu 30 Bildern pro Sekunde erlauben. Ermöglicht wird das High-Quality-Video-Erlebnis durch die Ende Oktober geschlossene Kooperation zwischen Logitech und Skype. Grund für die Verbesserung soll das Zusammenspiel von Skype-Software, Logitech-Webcams und einem völlig neu überarbeiteten Treibersatz in der QuickCam-Software sein.

Um in den Genuss der sogenannten High-Quality-Video zu kommen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Breitbandverbindung mit mindestens 384 Kbit/s, High-Quality-Video-zertifizierte Logitech-Webcam, PC mit Dual-Core-Prozessor, Skype 3.6 für Windows sowie die Logitech QuickCam-Software Version 11.5. Damit alle Gesprächsteilnehmer High-Quality-Video erleben können, müssen beide Seiten die oben genannten Mindestvoraussetzungen erfüllen. Skype 3.6 für Windows unterstützt 28 Sprachen und kann kostenlos unter skype.com heruntergeladen werden. Die QuickCam-Softwareversion 11.5 steht ebenfalls zum kostenlosen Download bereit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254836