33790

Skype startet neuen Abo-Tarif: Skype Pro

21.02.2007 | 11:11 Uhr |

Skype hat mit Skype-Pro ein neues, kostenpflichtiges Telefonie-Angebot aus der Taufe gehoben. Gegen eine Grundgebühr von zwei Euro pro Monat kann man damit in 15 europäischen Staaten telefonieren. Allerdings kassiert Skype für jeden einzelnen Anruf noch einmal separat.

Ab sofort können Skype-Nutzer mit "Skype Pro" für zwei Euro pro Monat telefonieren (zuzüglich Mehrwertsteuer). Im Preis sind Skypeout-Anrufe zu Festnetzanschlüssen ohne Minutenabrechnung und kostenlose Voicemail (Mailbox) enthalten. Nutzer in Deutschland und Österreich können mit Skype-Pro aber nur im jeweiligen Heimatland Festnetzanschlüsse anrufen. Pro Anruf stellt Skype allerdings noch pauschal 3,9 Cent Verbindungsgebühr zuzüglich Mehrwertsteuer in Rechnung. Für SkypeIn-Nummern (unter der SkypeIn-Nummer kann man von einem Festnetz- oder Handygerät angerufen werden) gibt es für Skype-Pro-Kunden 30 Euro Rabatt.

Außerdem verspricht Skype Preisnachlässe auf Hardware wie beispielsweise für das schnurlose Telefon Philips VoIP 841 und für das SMC WiFi Telefon.

Die Einführung von Skype-Pro ist mit einem Startangebot verbunden: Für eine begrenzte Zeit ist ein Fünf-Monats-Abo von Skype Pro für zehn Euro erhältlich. Dieses beinhaltet zusätzlich eine Skype-Gutschrift von fünf Euro. Nach dieser Einführungszeit können Kunden ihren Vertrag für zwei Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) pro Monat weiter verlängern.

Skype Pro gilt für folgende Staaten: Österreich, Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, Niederlande, Schweden, Norwegen, Portugal, Spanien und Großbritannien.

Mehr über Skype Pro erfahren Sie hier beim Anbieter.

In Finanzkreisen wird derzeit darüber spekuliert, ob und wie Skype die Gewinnerwartungen von Ebay erfüllen kann. Skype konnte bis zuletzt die Zahl seiner Nutzer deutlich steigern (auf mehr als 171 Millionen im Jahr 2006). Auch der Umsatz stieg auf 193 Millionen Dollar. Doch damit stieg der Umsatz nicht stark genug - wie die Financial Times Deutschland vermutet - um den Kaufpreis von 2,6 Milliarden Dollar zu rechtfertigen, den Ebay im September 2005 für Skype zahlte.

Das neue Skype Pro-Abo soll nun offensichtlich zusätzliche Einnahmen in die Kasse spülen und so Ebay zufrieden stellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
33790