2177872

Skype für iOS und Android: Video-Gruppenchat mit bis zu 25 Personen

19.02.2016 | 10:52 Uhr |

iOS- und Android-Nutzer dürfen sich auf das kommende Skype-Update freuen, welches kostenlose Gruppenanrufe nun auch in Videoform auf die Mobilgeräte bringt. Mit diesem Feature ist Skype seinen Konkurrenten wie Apples Face Time um einiges voraus.

Bereits im Januar kündigte Skype an, den Video-Gruppenchat einem Update zu unterziehen. Nun hat das Unternehmen auf den iOS- und Android-Apps angefangen, dieses Vorhaben umzusetzen. „In den nächsten Tagen soll die Funktion für iPhones, iPads sowie Android-Smartphones und -Tablets in Westeuropa und Nordamerika zu Verfügung stehen“, berichtet ZDNet . Im März soll dieses Feature dann weltweit zur Verfügung stehen.

Bis zu 25 Personen können an in den Video-Chats teilnehmen.
Vergrößern Bis zu 25 Personen können an in den Video-Chats teilnehmen.
© YouTube/Skype

Nach eigenen Angaben können die Gruppenvideoanrufe auf Smartphones, Tablets, Laptops und Desktops von bis zu 25 Teilnehmern gleichzeitig genutzt werden. Damit die Audioqualität unter der großen Teilnehmerzahl pro Sitzung nicht leidet, ging Skype eine Kooperation mit Intel ein. „Um das zu erreichen, haben wir mit einem von Microsofts größten Partnern zusammengearbeitet, Intel, das uns geholfen hat, SILK-Audio speziell für Azure auf Intel-Prozessoren zu optimieren“, erklärt Skype in einem Blogeintrag .

Die Nutzer können bei den Gruppenvideoanrufen auf zwei Optionen zurückgreifen. Während die Rasteransicht eine Übersicht über alle Gesprächsteilnehmer verschafft und somit dem Anwender das Gefühl geben soll, sich mit seinen Gesprächspartnern in einem Raum zu befinden, stellt die Fokus-Ansicht den aktiven Sprecher in den Mittelpunkt. Dieser wird dementsprechend in der Mitte des Bildschirms präsentiert.

Wer kein Skype-Konto besitzt kann trotzdem an den Gruppenchats teilnehmen. Dafür müssen die Nutzer auf den iOS- und Android-Geräten lediglich den gewünschten Teilnehmer per E-Mail, WhatsApp, Messenger, Twitter oder Facebook zu der Konversation einladen. Dieser kann dann über den Browser an dem Gespräch teilnehmen, ohne dass ein existierendes Skype-Konto vorausgesetzt wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2177872