170294

Skype bringt vier neue VoIP-Mobiltelefone

Vier neue Telefone unterstützen die Skype-Telefonie über das Internet.

Der Preiskampf auf dem Mobilfunkmarkt treibt die Netzanbieter dazu, immer neue Geschäftsfelder aufzutun. Der Schritt, mobiles Telefonieren und Festnetzangebote im Paket anzubieten liegt da nahe. O2 hat es vorgemacht, T-Mobile und Vodafone sind nachgezogen.

Doch auch von anderer Seite wird um Kundschaft geworben. So ist der Internet-Telefonie-Anbieter Skype eine Partnerschaft mit verschiedenen Hardware-Produzenten eingegangen und präsentiert nun die Früchte der Verbindung.

Vier neue Modelle stellt das Unternehmen vor, die mit WLAN ausgestattet einfaches Telefonieren über das Internet versprechen und ohne Umweg über einen Computer. Auf allen Geräten ist die VoIP-Software Skype voreingestellt, auf die man über eine einfach zu bedienende Oberfläche zugreifen kann. Sie alle können auch Kontakte verwalten und man sieht - solange man online ist - wer für ein Gespräch gerade zur Verfügung steht.

"Wir wollen den Menschen die Freiheit geben, sich frei zu bewegen, während sie mit Skype telefonieren, und das nicht nur zu Hause oder im Büro", sagt Stefan Oberg, General Manager für den Hardwarebereich von Skype, "Mit diesen WLAN-Telefonen kann man von jedem offenen HotSpot auf der Welt zu [...] Skype-Preisen telefonieren."

Die vier von Skype unterstützten Telefone sind das Belkin WiFi Phone for Skype (F1PP000GN-SK), das Edge-Core WiFi Phone for Skype (WM4201), das NETGEAR WiFi Phone for Skype (SPH101) und das SMC WiFi Phone for Skype (WSPK100).

Die Telefone sollen leicht einzustellen sein und syncronisieren sich automatisch mit dem Skype-Account und dessen gespeicherten Kontakten. Sie unterstützen auch die gängigen WLAN-Verschlüsselungsprotokolle WEP, WPA und WPA2 mit PSK-Unterstützung. Skype wird sie ab dem 3. Quartal 2006 zu Preisen zwischen 180 und 210 US-Dollar (142 - 165 Euro) in seinem Online-Shop anbieten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
170294