1903300

Skype-Sofortnachrichten sollen nun pünktlich ankommen

14.02.2014 | 10:56 Uhr |

Microsoft hat die Synchronisation von Chat-Nachrichten seiner Skype-App verbessert. Verschollene Nachrichten und andere Probleme sollen nun der Vergangenheit angehören.

Im offiziellen Skype-Blog kündigt Microsoft eine Verbesserung der Skype-Sofortnachrichten auf allen mobilen Geräten an. Der Chat-Part der bekannten Anwendung hatte in den letzten Monaten mit teils heftigen Problemen zu kämpfen. So konnte das Verschicken einer Nachricht von einem Windows Phone (offizielle Skype-App) an ein Android-Gerät mit offizieller Skype-App schon mal einen ganzen Tag dauern. Oder bereits gelesene Mitteilungen tauchten auf anderen Geräten mit dem gleichen Konto als ungelesen auf. Das soll der Vergangenheit angehören, verspricht Microsoft, da die Synchronisierung nun deutlich besser arbeite.

Nebenbei sollen die Verbesserungen die Akkulaufzeiten der Smartphones und Tablets, auf denen Skype eingesetzt wird, erhöhen. Und die App starte nun schneller und soll sich auch schneller beenden lassen. Auch die Chatverläufe würden nun schneller angezeigt, sagt Microsoft.

Die Redmonder versprechen weitere Verbesserungen für die nächsten Monate. Dann sollen sich nur noch aktive Geräte mit Benachrichtigungen beim Eingang neuer Nachrichten melden. Bislang erhält der Nutzer eine Benachrichtung am Tablet, wenn er damit gerade surft oder eine App nutzt, und zusätzlich am Smartphone - auch wenn es gerade nicht genutzt wird. Künftig sollen auch die als Favoriten markierten Kontakte auf jedem genutzten Gerät markiert sein. Und alle Verbesserungen sollen auch für Gruppenchats kommen.

Ob Microsoft zu WhatsApp & Co. übergelaufene User jetzt noch zurückholen kann, wird sich zeigen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1903300