253003

Sixt gründet Ableger für Online-Geschäftsmodelle

02.08.2007 | 10:47 Uhr |

Die Sixt AG, Deutschlands größter Autovermieter und nebenbei banken- und herstellerunabhängigen Full-Service-Leasing-Anbieter, hat die Tochtergesellschaft Sixt e-ventures GmbH gegründet.

Diese soll eigenständige Internet-basierende Geschäftsmodelle, Technologien und Mobilitätslösungen entwickeln und dabei unabhängig vom operativen Geschäft des Sixt-Konzerns und der Marke Sixt agieren. Geplant ist einer Unternehmensmitteilung zufolge, dass Sixt e-ventures insbesondere Portale für Internet-Communities mit Elementen des Web 2.0 entwickelt.

Eine erste Community für Autobegeisterte stehe "unmittelbar vor dem Start", heißt es weiter. Darüber hinaus werde das Unternehmen "zukunftsträchtige Geschäftsideen und Neugründungen im Internet-Bereich" fördern. Sixt-Chef Erich Sixt erklärte zur Motivation der Neugründung: "Viele gute Geschäftsideen liegen brach, weil es keine Plattform gibt, um sie umzusetzen. Dies wollen wir im Bereich der Internet-Lösungen mit Sixt e-ventures ändern." Die neue Gesellschaft biete dem Unternehmen zudem die Möglichkeit, innovative Internet-Lösungen zu testen und mehr über Kundenbedürfnisse und Marktentwicklungen zu erfahren. ( Computerwoche )

0 Kommentare zu diesem Artikel
253003