1247302

Sipgate vertreibt VoIP-Telefon

28.12.2005 | 11:35 Uhr |

Ein Gespräch via VoIP wird mit einem entsprechenden Telefon komfortabel wie das Telefonieren im Festnetz.

Sipgate startet nach eigenen Angaben als erster Vertriebspartner den Verkauf des neuen VoIP-Telefons von Thomson. Das ST2030 verfügt über zwei Ethernet-Anschlüsse und kann wahlweise über den PC (via Ethernet) oder die Steckdose mit Strom versorgt werden. Mit Unterstützung der Sprachcodecs G.711, G.723 und G.729 soll sich das ST2030 problemlos verschiedenen Bandbreiten anpassen. Konfiguriert wird das VoIP-Telefon über den Webbrowser oder alternativ über die Telefontastatur.

Das ST2030 hilft mit seinen umfangreichen Funktionen, die Bürokommunikation professionell zu erledigen. Es stehen beispielsweise eine Freisprechanlage und ein Headset-Anschluss bereit. Insgesamt kann das ST2030 fünf Gespräche gleichzeitig verwalten. Verpasste Anrufe werden über den Message-Waiting-Indicator (MWI) optisch angezeigt und sind über die Anfrufliste (30 Einträge) direkt am Telefon einsehbar. Das integrierte Telefonbuch bietet Platz für 100 Einträge, wovon bis zu 30 als Kurzwahlen programmiert werden können. Das ST2030 von Thomson ist ab sofort verfügbar und kostet rund 130 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247302