197190

Sipgate und Freenet bringen WLAN-Handys

08.03.2006 | 16:59 Uhr |

Mit dem Handy zum Nulltarif oder für 1 Cent telefonieren - das geht mit WLAN-Handys. Die ersten Geräte stellen die VoIP-Provider auf der CeBIT vor.

Die VoIP-Provider Sipgate und Freenet bieten ab der CeBIT WLAN-fähige Handys an. Damit können Anwender, die unterwegs sind und Zugang zu einem offenen WLAN haben, zu VoIP-Konditionen telefonieren - also im besten Fall kostenlos oder für 1 Cent pro Minute.

So stellt Sipgate ein Gerät von UTStarcom mit der Bezeichnung GF200 vor, das sowohl die Mobilfunk-Frequenzen 900/1800/1900 MHz unterstützt als auch den 802.11b-WLAN-Standard beherrscht. Das Gerät ermöglicht Halten, Makeln und Telefonkonferenzen und verfügt über einen WAP-2.0-Browser und einen Mailclient. Bis zu 500 Telefonbucheinträge lassen sich verwalten, zudem ist der Download von Klingeltönen und Bildern möglich.

Die Reichweite des WLAN-Moduls beträgt laut Sipgate in Räumen bis zu 70 Meter, im Freien bis zu 120 Meter. Die drahtlose Verbindung kann zudem mit WEP, WPA und WPA2 verschlüsselt werden. Unterstützt wird zunächst der Sprachcodec G.711. Dank der TFTP-Fähigkeit können künftige Firmware-Updates eigenständig durchgeführt werden. Das 95 Gramm leichte Gerät erlaubt eine Sprechzeit im GSM-Modus von bis zu 5 und ein Standby von bis zu 200 Stunden. Im WLAN-Modus beträgt die Sprechzeit bis zu 4 und Standby bis zu 100 Stunden. Das Gerät unterstützt die Sicherheitsstandards WEP, WPA und WPA2.

0 Kommentare zu diesem Artikel
197190