197340

Sipgate startet Europa-Flatrate

07.03.2006 | 08:44 Uhr |

Mit zwei interessanten neuen Tarifen startet der VoIP-Provider Sipgate zur Cebit: Eine Europa-Flatrate ermöglicht Telefonate in 15 europäische Festnetze.

Pünktlich zur Cebit scheint der Kampf um die Voice-over-IP-Kunden in eine neue Runde zu gehen. So kündigt der Anbieter Sipgate eine "neue Tarifwelt" an und bringt gleichzeitig eine 15-Länder-Flatrate für 6,90 Euro auf den Markt.

Unter der Bezeichnung Sipgate Plus gibt's Leistungsmerkmale, die die Anwender bislang allenfalls von ISDN-Anschlüssen kennen. So erhält jeder Kunde neben seiner bisherigen Nummer drei weitere Telefonnummern im eigenen Vorwahlbereich sowie eine, die für Telefax reserviert ist. An jede Telefonleitung lassen sich beliebig viele Sip-Geräte anschließen.

Sipgate plus kostet 3,90 Euro/Monat bei einer Mindestvertragslaufzeit von sechs Monaten. Die Abrechnung der Grundgebühr und der angefallenen Verbindungskosten erfolgt monatlich via Girokonto- oder via Kreditkarten-Abbuchung. Der Einzelverbindungsnachweis und die Anruflisten weist das Unternehmen nach Rufnummern getrennt aus - so lassen sich beispielsweise berufliche von privaten Telefonaten unterscheiden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
197340