1599777

HTC-Gewinne brechen um 80 Prozent ein

08.10.2012 | 20:42 Uhr

Der taiwanesische Hardware-Hersteller HTC hat mit Verlusten zu kämpfen. Im dritten Quartal brach der Gewinn um 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zusammen.

Der taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC muss in diesem Quartal massive Gewinneinbrüche hinnehmen. Der Gewinn des Unternehmens sank im 3. Quartal um insgesamt 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zwischen Juli und September 2012 schrumpfte HTCs Gewinn auf umgerechnet knapp 102 Millionen Euro. Die Einnahmen gingen um fast die Hälfte zurück. Bereits im zweiten Quartal 2012 hatte HTC mit starken Gewinneinbrüchen zu kämpfen.

Vor allem die starke Konkurrenz von Apple und Samsung scheint Schuld am Gewinnrückgang zu sein. HTC hatte bereits zuvor große Marktanteile an die Konkurrenz verloren. Derzeit startet HTC den Versuch, sich am Markt als Premiumhersteller zu festigen und kooperiert daher unter anderem mit dem Sound-Spezialisten Beats by Dr. Dre.

Trotz allem will HTC demnächst neue Smartphones auf den Markt bringen: unter anderem die Geräte Windows Phone 8x und 8s , die beide unter dem neuen Betriebssystem Windows Phone 8 laufen. Auch ein Gerät mit der neuesten Android-Version ist geplant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1599777