43200

Simyo & blau.de: Kampfpreise für mobiles Internet

01.02.2007 | 10:54 Uhr |

Die Akzeptanz von mobilem Internet scheiterte bislang in erster Linie an undurchsichtigen Tarifen und nicht zuletzt an teilweise absurd hohen Preisen für die Datenübertragung. Die Mobilfunk-Discounter Simyo und blau.de versuchen nun den Markt anzukurbeln - mit einem übersichtlichen und günstigen Tarif.

Der Mobilfunk-Discounter Simyo startet heute ein "pay-as-you-go"-Angebot für mobiles Internet. Dabei können sich vor allem die Preise sehen lassen: 24 Cent kostet ein MB (Web oder WAP), im Vergleich zu den bisherigen Angeboten in diesem Bereich entspricht dies laut Unternehmen einer Reduktion um 97 Prozent. Abgerechnet wird im 10-KB-Takt, eine Mindestnutzung oder andere fixe Kosten gibt es nicht. Wer das Angebot testen möchte, erhält bis zum 28. Februar ein MB gratis bereit gestellt.

Neben Simyo hat auch blau.de den Rotstift angesetzt. Für die mobile GPRS-Datenübertragung verlangt der Discounter zum 1. Februar ebenfalls 24 Cent pro MB. Wie bei Simyo beträgt der Abrechnungstakt 10 KB, einen Mindestumsatz oder andere Fixkosten gibt es nicht.

Gerade für Anwender, die unterschiedlich häufig Web- oder WAP-Anwendungen per Handy nutzen, ist ein solches Angebot attraktiv. Abgerechnet wird nur, was auch tatsächlich an Datenmengen durch die Leitung fließt. Bei anderen Angeboten sind beispielsweise bestimmte Datenmengen inklusive, die bezahlt aber eventuell gar nicht genutzt werden, oder aber es fallen Grundpreise an. Mehr Informationen zu dem neuen Angebot finden Sie auf dieser Seite von Simyo .

0 Kommentare zu diesem Artikel
43200