75310

Siemens und Intel arbeiten bei Internettelefonie zusammen

15.09.2006 | 11:00 Uhr |

Siemens und Intel arbeiten künftig im Bereich Internettelefonie zusammen. Im Mittelpunkt der Kooperation stünden unter anderem die Sicherheit von drahtlosen Netzen und Echtzeitkommunikation sowie Entwicklungen von Branchenlösungen.

Dies teilte Siemens am Donnerstag in München mit. Damit sollten Geschäftsprozesse in der Telekom- oder der Finanzdienstleistungsbranche verbessert werden. Der Siemens-Kommunikationsbereich Com und die amerikanische Intel planen gemeinsame Forschungsprojekte. Bis Jahresende wollen die beiden Gesellschaften "ausgewählten Kunden" erste Forschungsergebnisse sowie erste technologische Lösungsansätze vorstellen, die bei Intel entwickelt werden, wie Siemens weiter mitteilte.

Der Siemens-Bereich Com (Communications) ist einer der weltgrößten Anbieter in der Telekombranche. Der größte Unternehmensbereich des Münchner Industrie- und Technikkonzerns setzte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004/05 (Ende September) mit rund 54.500 Mitarbeitern mehr als 13 Milliarden Euro um. Siemens will die Netzwerksparte von Com in ein neues Gemeinschaftsunternehmen mit dem weltgrößten Handyhersteller Nokia auslagern. Dies soll bis Ende dieses Jahres geschehen. (dpa/mje)

Alle wichtigen Business-News von tecCHANNEL können Sie jetzt auch als kostenlose Zusammenfassung per Newsletter lesen. Den „ tecCHANNEL Business Newsletter “ und weitere kostenlose Dienste können Sie hier bestellen .

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Telefonie

Angebot

Preisvergleich

Telefonanlagen

Preisvergleich

VOIP Telefone

Mobile-Shop

Free- und Shareware für Ihr Handy

0 Kommentare zu diesem Artikel
75310