99880

Siemens: Abhörsicheres Handy

Siemens hat das nach eigenen Angaben weltweit erste abhörsichere Handy entwickelt. Der Prototyp für den derzeit gängigen GSM-Standard basiert auf dem Modell S35i und verschlüsselt die Telefonate auf Knopfdruck. Voraussetzung ist, dass auch der Gesprächspartner ein solches Modell benutzt.

Siemens hat das nach eigenen Angaben weltweit erste abhörsichere Handy entwickelt. Der Prototyp für den derzeit gängigen GSM-Standard basiert auf dem Modell S35i und verschlüsselt die Telefonate auf Knopfdruck. Voraussetzung ist, dass auch der Gesprächspartner ein solches Modell benutzt.

Bei den bisher üblichen Handys ist laut Siemens nur die Verbindung zur Basisstation - also zum ersten Funkmast - abhörsicher. Die Weiterleitung der Funkwellen von Mast zu Mast bis zum Gesprächspartner erfolgt unverschlüsselt. Beim "Krypto-Handy" dagegen werden die verschlüsselten Sprachsignale wie Daten behandelt, an Stelle des Sprachkanals ist der GSM-Datendienst aktiviert. Dieser nutzt den Kanal, mit dem üblicherweise Mails verschickt werden.

Für die Kodierung kombiniert das Gerät zwei unterschiedliche Schlüssel: einen asymmetrischen mit 1024 Bit Länge und einen symmetrischen mit 128 Bit. Beim symmetrischen Verfahren wird immer derselbe Schlüssel genutzt, beim asymmetrischen Verfahren (siehe Glossar) gibt es zwei verschiedene für Chiffrierung und Dechiffrierung.

Das Krypto-Handy soll Ende des Jahres auf den Markt kommen. (PC-WELT, 29.03.2000, sp)

Pressemeldung zum Krypto-Handy

0 Kommentare zu diesem Artikel
99880