57504

Microsoft übernimmt Danger

12.02.2008 | 11:26 Uhr |

Microsoft übernimmt den Sidekick-Distributor Danger. Daher ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis Danger die ersten Mdoelle mit Windows Mobile auf den Markt bringt. Über die Höhe die Kaufpreises und weitere Konditionen der Übernahme machten die Unternehmen keine Angaben.

Erst am Montag hatte das Internet-Portal Yahoo die Übernahme durch Microsoft für 44,6 Milliarden US-Dollar abgelehnt, schon wird die nächste Offerte des Redmonder Software-Riesen gemeldet. Medienberichten zufolge will Microsoft den Distributor Danger übernehmen, der vor allem durch seine Sidekick-Modelle bekannt wurde. Die Höhe des Kaufpreises und weitere Konditionen zur Übernahme sind derzeit nicht bekannt.

Sidekick-Nutzer werden sich künftig wohl an Windows Mobile gewöhnen müssen, bisher liefen die Modelle auf einer Java-basierten Entwicklung von Danger. Für die Produktion war zunächst der japanische Hersteller Sharp verantwortlich, das neue Gerät Sidekick Slide , das in Deutschland exklusiv bei T-Mobile vertrieben wird, stammt von Motorola.

UPDATE:

Inszwischen hat Danger die Spekulationen bestätigt und der Übernahme zugestimmt. Allerdings machte das Unternehmen keine Angaben, wann der Kauf abgeschlossen sein wird und wie schnell die Umstellung auf Microsofts mobiles Betriebssystem Windows Mobile erfolgt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
57504