94094

Neues Messaging-Handy von T-Mobile vorgestellt

In den USA bringt T-Mobile den Sidekick 2008 in den Handel. Das Handy zeichnet sich verglichen zu den Vorgängern vor allem durch die individuell veränderbaren Gehäuseschalen aus, die optisch dem persönlichen Geschmack angepasst werden können. Noch ist unklar, ob das Messaging-Handy auch in Deutschland erscheint.

Vor zwei Wochen gab es die ersten Gerüchte , jetzt hat T-Mobile USA den neuen Sidekick vorgestellt. Bei der Namensgebung konzentriert sich der Netzbetreiber auf das Wesentliche und stellt das Handy als Sidekick 2008 in seine Regale. Die Besonderheit ist die individuell veränderbare Hülle, deren Design auf einer speziellen Website an den eigenen Geschmack angepasst werden kann. Zunächst wurde das Handy für den US-Markt angekündigt und soll mit Vertrag ab 150 Dollar erhältlich sein. Wechsel-Cover kosten einzeln rund 10 Dollar und im Doppelpack 15 Dollar. Ob es auch in Deutschland erscheint, konnte bislang nicht mitgeteilt werden.

Technisch unterscheidet sich das Sidekick 2008 kaum vom früheren LX . Ohnehin steht vor allem die mobile Kommunikation bei den Modellen der Serie im Mittelpunkt. Unter dem 2,6 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 400x240 Pixeln, verbirgt sich eine vollwertige QWERTY-Tastatur, um schneller E-Mails und Instant Messages zu schrieben. Der Datentransfer ist auf GPRS und EDGE beschränkt, dank Quadband-GSM kann dafür aber fast weltweit telefoniert werden. Die Abmessungen von 119x58x18 Millimetern begründen sich vor allem in der Funktionalität des Handys, auch beim Gewicht von 137 Gramm hat der Hersteller nicht auf Kleinigkeiten geachtet. Die Kamera erfasst Fotos mit 2 Megapixeln und eignet sich für Schnappschüsse und Videofilme. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 5 Stunden bei Dauertelefonat.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
94094