36486

Philips ruft Flachbild-TVs zurück

23.09.2008 | 12:33 Uhr |

Der Hersteller Philips hat eine Rückrufaktion für eine Reihe von Flachbildfernsehern gestartet. Die betroffenen Geräte, so heißt es, würden ein potentielles Sicherheitsproblem darstellen und wurden in den vergangenen Monaten verkauft.

Von der Philips-Rückrufaktion betroffen sind laut Hersteller eine bestimmte Charge von Flachbildfernsehern mit einer Bildschirmgröße von 19", 20", 22" und 26" (48 bis 66 Zentimeter). Die betroffenen TV-Geräte wurden zwischen Juni und August 2008 verkauft. Nachdem ein potentielles Sicherheitsproblem bei den Flachbildfernsehern entdeckt worden ist, wurde der Verkauf eingestellt und Besitzer der Fernseher werden aufgefordert, die Geräte nicht mehr zu benutzen.

Betroffen sind Flachbildfernseher mit Seriennummern zwischen:

CG1A0813XXXXXX und CG1A0832XXXXXX

Die Geräte wurden in Europa unter folgender Modellbezeichnung verkauft:

19PFL5403D/10
20PFL3403/10 & 20PFL3403D/10
22PFL5403D/10
26PFL3403/10 & 26PFL3403D/10

Philips erläutert auf der Website zum Rückruf , wie Käufer feststellen können, ob ihr Gerät von der Rückrufaktion betroffen ist: An der Seriennummer des Geräts auf der Garantiekarte oder auf der Rückseite des Geräts. Die Besitzer solcher Geräte sollen die Flachbildfernseher sofort vom Netz nehmen und sich unter folgender gebührenfreier Nummer bei Philips melden: 0800 - 511 0 123.

0 Kommentare zu diesem Artikel
36486