55872

Sicherheitspatch für Openoffice 1.1.4

15.04.2005 | 16:46 Uhr |

Das Team von Openoffice hat nach nur 2 Tagen auf einen Bug-Report reagiert und einen Sicherheitspatch für Openoffice 1.1.4 bereit gestellt.

Ohne lange Verzögerung hat sich das Entwicklerteam von Openoffice um einen gemeldeten Bug gekümmert, und einen Patch für Openoffice 1.1.4 freigegeben.

Der dringend empfohlene Patch behebt ein Problem im Import-Filter für DOC-Dateien. Durch die Schwachstelle könnten manipulierte DOC-Dateien über einen Überlauf schädlichen Programmcode ausführen.

Davon sind laut Bugreport 48388 Programmversionen ab 1.1.4 betroffen - unabhängig vom verwendeten Betriebssystem. Auch Anwender älterer Openoffice-Versionen sollten dringend die aktuellste Version 1.1.4, sowie den Sicherheitspatch herunterladen. Ein Patch für die Beta von Openoffice 2.0 hat das Entwicklerteam erst angekündigt. Diese Beta-Version des Office-Pakets ist beispielsweise beim brandneuen Suse Linux 9.3 mit an Bord.

Eine harmlose DOC-Datei, die den Fehler bei verwundbaren Office-Versionen demonstriert, steht bei www.openoffice.org zum Download bereit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
55872