1712007

Sicherheitslücke umgeht Codesperre bei Samsungs Galaxy Note 2

05.03.2013 | 05:43 Uhr |

Durch eine Sicherheitslücke können Hacker die Homescreen-Sperre des Samsung-Phablets Galaxy Note 2 umgehen.

Sicherheitsexperte Terence Eden hat eine neue Sicherheitslücke in Samsungs Galaxy Note 2 aufgedeckt. Dabei kann eine etwaige Code-Sperre des Geräts für wenige Sekunden durch das Drücken einer Tasten-Kombination umgangen werden. Betätigt man nacheinander das Notruf-Icon, den ICE-Button und den physikalischen Home-Key für wenige Sekunden, kann die Sperre des Besitzers kurz aufgehoben werden.

Anschließend lassen sich in dem dadurch entstandenen Zeitfenster Apps vom Homescreen des Galaxy Note 2 öffnen. Betätigt ein Hacker dabei beispielsweise das Direct-Dial-Widget, könnte ein Anruf getätigt werden, ohne dass das Phablet per Sicherheitscode freigeschaltet wurde. Die Lücke könnte laut Eden auch bei anderen Apps gefährlich werden.

So verschlüsseln Sie Android-Smartphones

Laut dem Sicherheitsexperten wurde das Problem bereits vor fünf Tagen an Samsung gemeldet. Eine offizielle Stellungnahme steht bislang allerdings noch aus. Wann die Sicherheitslücke gestopft wird, ist also noch unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1712007