Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

2179224

Sicherheitslücke in Nissan-Leaf-App entdeckt

25.02.2016 | 16:41 Uhr |

Aufgrund einer Schwachstelle in der App für den Nissan Leaf hat der Hersteller NissanConnect EV vorübergehend deaktiviert.

Der Sicherheitsforscher Troy Hunt berichtet von Sicherheitslücken in der Klimasteuerung des Nissan Leaf . Durch die kostenlose Companion-App des Autobauers können sich Angreifer Zugriff auf die Klimaanlage des Kleinwagens verschaffen – sogar aus der Ferne über das Internet.

Ein konkretes Sicherheitsrisiko geht von der Sicherheitslücke zwar nicht aus, da sich die App nur bei einem parkenden Auto nutzen lässt. Dennoch könnten sich Hacker einen Spaß daraus machen, die Temperatur im Auto zu verändern, was im schlimmsten Fall in einer leeren Batterie resultiert.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Auch persönliche Daten lassen sich über die Sicherheitslücke erbeuten, da sich jeder Nutzer vor der Verwendung der App registrieren muss. Gegenüber der BBC teilte Nissan mit, dass man an einer dauerhaften und zuverlässigen Lösung des Problems arbeite. Laut USA Today hat Nissan die Funktionen der App NissanConnect EV vorübergehend sogar deaktiviert, um in Ruhe an der Behebung des Lecks arbeiten zu können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2179224