238757

Sicherheitslücke im AIM behoben

04.01.2002 | 09:39 Uhr |

AOL hat die seit kurzem bekannte Sicherheitslücke im AOL Instant Messenger behoben. Wie vom Unternehmen angekündigt wurde ein Bugfix auf den Servern installieren - Benutzer des AIM brauchen keine Patches zu installieren.

AOL hat die seit kurzem bekannte Sicherheitslücke im AOL Instant Messenger behoben. Wie vom Unternehmen angekündigt wurde ein Bugfix auf den Servern installieren - Benutzer des AIM brauchen keine Patches zu installieren.

Wie der Internet Service Provider zudem verlauten ließ, gibt es keine Hinweise dafür, dass Nutzer des AIM Opfer der Schwachstelle geworden sind.

Hintergrund: Durch einen Buffer-Overflow-Angriff konnte ein Cracker das Kommando über den Instant Messenger von AOL und den Windows-PC des Benutzers übernehmen ( wir berichteten ). Unabhängige Sicherheitsexperten der Hackergruppe w00w00 hatten die Lücke bekannt gemacht.

Neuer AOL-Messenger ist da (PC-WELT Online, 12.11.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
238757