109290

Sicherheitsloch in Quicktime 7 gestopft

02.06.2005 | 15:35 Uhr |

Apple hat ein Update für Quicktime 7 bereit gestellt, das auch eine Sicherheitslücke schließen soll.

Mit der Veröffentlichung von Mac OS 10.4 ("Tiger") erschien auch Quicktime 7, für das Apple nun ein Update auf die Version 7.0.1 anbietet. Die wichtigste Änderung betrifft eine Sicherheitslücke im Umgang mit Video-Dateien aus dem Quartz-Composer-Plugin. Durch ein Quartz-Composer-Objekt, das in ein Quicktime-Video eingebettet ist, kann Quicktime dazu gebracht werden, Systemdaten an eine Website zu senden.

Das Update auf Quicktime 7.0.1 modifiziert das Quartz-Composer-Plugin, so dass Zugriffe auf das Internet unterbunden werden. In Apples Präsentationsprogramm Keynote wurde eine vergleichbare Schwachstelle erst kürzlich durch ein Update behoben. Durch das Update werden außerdem einige weitere Programmfehler und Kompatibilitätsprobleme beseitigt.

Sie können das Update über die in Mac OS enthaltene Update-Funktion beziehen oder separat von Apples Web-Server herunter laden. Die Downloadgröße beträgt 25.9 MB, Mindestvoraussetzung ist Mac OS 10.3.9.

0 Kommentare zu diesem Artikel
109290