1687086

Sicherheits-Updates für Flash, AIR und Shockwave

13.02.2013 | 14:41 Uhr |

Adobe hat Sicherheitslücken im Flash Player, in AIR sowie im Shockwave Player beseitigt und neue Versionen dieser Programme bereit gestellt. Für den Flash Player ist dies bereits das zweite Sicherheits-Update in fünf Tagen.

Nach einem außerplanmäßigen Notfall-Update für den Flash Player , das Adobe am letzten Freitag veröffentlicht hat, steht nun das geplante Update auf Flash Player 11.6 bereit. Darin hat der Hersteller weitere 17 Schwachstellen beseitigt, die überwiegend geeignet sind, um Code einzuschleusen und auszuführen. In einem Fall handelt es lediglich um ein Datenleck.

Für Windows gibt es die neue Version Flash Player 11.6.602.168 . Ausnahmen sind die eingebetteten Versionen für den Internet Explorer 10 sowie für Chrome, die ebenso wie die Mac-Ausgabe die Versionsnummer 11.6.602.167 tragen. Eine neue Chrome-Version stellt Google dafür nicht bereit, stattdessen wird nur der integrierte Flash Player über ein automatisches Komponenten-Update aktualisiert.

Die Flash Player für Linux und Android werden schon länger nicht mehr weiter entwickelt, jedoch noch mit Sicherheits-Updates versorgt. Für Linux gibt es die korrigierte Version 11.2.202.270, für Android 4.x die Version 11.1.115.47 und für Android 3.x/2.x steht die neue Version 11.1.111.43 bereit. Adobes RIA-Umgebung AIR, die auf Flash basiert, ist in der aktualisierten Version 3.6.0.597 erhältlich.

Beim seinem gestrigen Patch Day hat Adobe außerdem den Shockwave Player auf den neuesten Stand gebracht. In der aktuellen Version 12.0.0.112 für Windows und Mac hat der Hersteller zwei Sicherheitslücken geschlossen. Beide stuft Adobe als kritisch ein, da sie es ermöglichen Code einzuschleusen und auszuführen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1687086