249287

Firefox und Seamonkey aktualisiert

02.07.2008 | 08:18 Uhr |

Firefox ist ab sofort in der Version 2.0.0.15 erhältlich, Seamonkey in Version 1.1.10. In beiden Programmen haben die Mozilla-Entwickler bekannte Sicherheitslücken beseitigt. Wer beide Programme nutzt, sollte also schleunigst seine Version aktualisieren.

Der Web-Browser Firefox steht in der neuen Version 2.0.0.15 zum Download bereit, die Websuite Seamonkey ist in Version 1.1.10 verfügbar. Beide sind damit wieder auf dem gleichen Sicherheitsstand, nachdem das Seamonkey-Team mal wieder ein Sicherheits-Update ausgelassen hatte.

In beiden Mozilla-Browsern haben die Entwickler insgesamt zwölf Sicherheitslücken beseitigt, von denen vier als kritisch eingestuft sind und weitere vier die Risikostufe "hoch" erhalten haben. In Seamonkey ist zudem ein Sicherheits-Update (MFSA-2008-20) enthalten, das Firefox bereits mit Version 2.0.0.14 erhalten hat. Firefox 3.0 ist von diesen Schwachstellen nicht betroffen, die entsprechenden Korrekturen sind bereits enthalten.

Eine kürzlich bekannt gewordene Sicherheitslücke , die auch die neue Firefox-Generation 3.0 betrifft, scheint hingegen noch nicht geschlossen zu sein. Details dazu sind nach wie vor nicht bekannt, in der Reihe der Mozilla-Sicherheitsmitteilungen für Firefox 2.0.0.15 fehlt jedoch die Nummer 2008-26.

Seamonkey basiert auf der gleichen Gecko-Engine wie Firefox und ist der Nachfolger der früheren Mozilla Suite. Es enthält neben dem Browser auch ein Mail-Programm (entspricht Thunderbird), einen News- und Chat-Client sowie einen HTML-Editor.

Das Update auf Firefox 2.0.0.15 ist für Benutzer von Firefox 2.x über die integrierte Update-Funktion erhältlich, der Download der Komplettversion ist etwa 5,6 MB groß. Für den Download von Seamonkey fallen etwas über 12 MB an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
249287