Sicherheits-Update

Kritische Lücke in Photoshop CS4 gestopft

Mittwoch, 05.05.2010 | 12:22 von Frank Ziemann
Adobe hat ein Update auf Photoshop CS4 11.0.1 bereit gestellt, das eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke beseitigt. Betroffen sind sowohl die Windows- als auch die Mac-Version.
Photoshop-Lücke gestopft
Vergrößern Photoshop-Lücke gestopft

In Adobe Photoshop CS4 11.0.0 steckt eine Sicherheitslücke, die der Hersteller als kritisch einstuft. Ein erfolgreicher Angriff auf diese Schwachstelle ermöglicht es einem Angreifer die Kontrolle über das System zu erlangen. Ein Update auf Photoshop CS4 11.0.1 stopft die Lücke. Das neue Photoshop CS5 ist nicht anfällig.

Adobe hat zu dieser Photoshop-Lücke das Security Bulletin APSB10-10 veröffentlicht. Die Schwachstelle in Photoshop CS4 11.0.0 betrifft Windows- und Mac-Anwender der Software. Ein Angreifer kann mit Hilfe einer speziell präparierten TIFF-Datei Code einschleusen. Dadurch kann er die Kontrolle über das System erlangen. Voraussetzung ist, dass ein Anwender die TIFF-Datei in Photoshop öffnet.

Adobe empfiehlt allen Anwendern der anfälligen Photoshop-Version die Installation der bereit gestellten Aktualisierung auf die Version 11.0.1. Photoshop 12.0 aus der im April neu angekündigten Creative Suite 5 ist von der Schwachstelle nicht betroffen.

Mittwoch, 05.05.2010 | 12:22 von Frank Ziemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1311090