10.06.2008, 11:52

Hans-Christian Dirscherl

Sicherheits-Update

Apple Quicktime 7.5

Apple hat gestern das neue iPhone vorgestellt und damit alle Aufmerksamkeit auf sich gelenkt. Vor lauter iPhone-Trubel geht fast unter, dass es für den Apple Quicktime-Player ein wichtiges Sicherheits-Update gibt.
Apple Quicktime 7.5 behebt einige ernste Sicherheitslücken in der Vorgängerversion, die unter anderem durch Pufferüberläufe von Angreifern dazu ausgenutzt werden können, um ihren unerwünschten Schadcode einzuschleusen. Das war beispielsweise mit PICT-Grafikdateien möglich. Auch in AAC-Audio-Dateien, die mit dem Mediaplayer Apple Quicktime abgespielt werden, lassen sich derart präparieren, dass sie unerwünschten Code im System ausführen oder das Programm abrupt beenden. Ebenso kann speziell aufbereiteter Indeo-Video-Content mit Hilfe von Apple Quicktime 7.4 zu einem Angriff auf das System ausgenutzt werden. Und auch die eigentlichen Quicktime-Dateien ermöglichen Angreifern den Zugriff auf das System des Anwenders.
Apple beschreibt die durch Quicktime 7.5 beseitigten Sicherheitslücken ausführlich auf seiner Website. Apple Quicktime 7.5 steht für Windows XP mit SP2 und Vista sowie für Mac OS X v10.3.9, Mac OS X v10.4.9 - v10.4.11, Mac OS X v10.5 und höher zum Download bereit. Der Download für Vista und XP ist rund 23 MB groß. Den Quicktime-Download gibt es mit und ohne iTunes.
Apple Quicktime 7.5 ist Freeware. Die unterstützten Audioformate des Players sind AIFF, WAV, MOV, MP4 (nur AAC), CAF und AAC/ADTS.. Die kostenpflichtige Pro-Variante von Apples QuickTime für Windows kann auf der Herstellerseite erworben werden.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
72468
Content Management by InterRed