826456

Adobe beseitigt kritische Lücke im Flash Player

15.04.2011 | 21:50 Uhr |

Adobe hat ein Sicherheits-Update für das Browser-Plugin Flash Player verfügbar gemacht. Die neue Version 10.2.159.1 schließt eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke. Auch Adobe AIR ist aktualisiert worden.

Adobe hat heute Abend gegen 21 Uhr MESZ seinen Flash Player auf die neue Version 10.2.159.1  aktualisiert, um eine bereits für Angriffe ausgenutzte Sicherheitslücke zu schließen. Updates für Adobe Reader und Acrobat sollen noch vor Ostern folgen. Google hat seinen Web-Browser Chrome  mit integriertem Flash Player bereits neu aufgelegt.

Wie Adobe in seinem Security Bulletin APSB11-07 meldet, gibt es inzwischen auch Berichte über Angriffe auf die mit diesem Update gestopfte Lücke im Web. Angriffe per Mail mit in Word-Dokumenten eingebetteten Flash-Dateien sind schon seit einer Woche bekannt. Ein installierter Flash Player sollte deshalb umgehend durch die gerade erschienene neue Version ersetzt werden.

Adobe hat auch die neue Version AIR 2.6.19140 seiner auf HTML, Javascript und Flash basierenden RIA-Plattform (Rich Internet Application) bereit gestellt, die den fehlerbereinigten Flash Player enthält. Adobe Reader und Acrobat ab 9.x sollen in der Woche vor Ostern aktualisiert werden. Adobe Reader X (10.0) für Windows bekommt hingegen erst am 14. Juni ein Update, da hier die eingebaute Sandbox eine eventuelle Ausnutzung von Flash-Lücken über PDF-Dateien verhindern sollte. Auch der Flash Player für Android kommt erst in der Karwoche in den Android Market Place.

Bitte beachten Sie auch, dass der Flash Player für den Internet Explorer (ActiveX) sowie für andere Web-Browser (wie Firefox oder Opera) separat herunter geladen und aktualisiert werden müssen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
826456