101962

Sicherheits-Chef von Microsoft nimmt Auszeit

27.03.2006 | 10:35 Uhr |

Würmer, Viren und Sicherheitslücken in den Microsoft-Produkten waren sein Leben, doch in wenigen Wochen gibt Mike Nash seine Zuständigkeit für den Bereich Sicherheit ab. Dann bekommt diese wichtige Microsoft-Sparte einen neuen Chef.

Mike Nash leitet seit vier Jahren die Sparte "Sicherheit" von Microsoft. Offensichtlich ein nervenaufreibender Job, denn Nash beginnt ab Juni mit einem Sabbatical und übergibt die Zuständigkeit für diesen wichtigen Bereich an Ben Fathi.

Unter Nash sah sich Microsoft mit einer Fülle von Sicherheitsproblemen in Windows und anderen Microsoft-Produkten konfrontiert. So suchten beispielsweise Slammer and MyDoom Windows-Anwender heim.

Nash soll aber nicht endgültig ausscheiden, sondern Ende 2006 wieder eine wichtige Position bei Microsoft übernehmen, wie ein Unternehmenssprecher mitteilte.

Nash arbeitet seit 15 Jahren für die Redmonder. Sein Rückzug steht vermutlich in enger Verbindung mit den größeren Umstrukturierungsmaßnahmen bei Microsoft. So bekommt beispielsweise die Windows-Abteilung mit Steven Sinofsky einen neuen Verantwortlichen. Sinofsky hat sich zuvor bei der Weiterentwicklung der Bürosuite Office bewährt und soll nun die durch den verschobenen Starttermin von Vista in Misskredit geratene Windowssparte wieder auf Vordermann bringen.

Fathi verantwortete bisher die Sparte Windows File Server und Storage-Systeme.

0 Kommentare zu diesem Artikel
101962