21194

Sicherheits-Alarm!

02.01.2003 | 09:37 Uhr |

Software, die jeder benutzt, ist das lohnendste Ziel für einen Angriff. Internet Explorer, Microsoft Office oder ICQ sind somit Hackers Liebling. Um sich zu schützen, bleiben Ihnen nur zwei Möglichkeiten: Stopfen Sie alle bekannten Sicherheitslücken in Ihrer Standard-Software - oder wechseln Sie zu Alternativ-Programmen. Wir stellen Ihnen die Wichtigsten vor.

Software, die jeder benutzt, ist das lohnendste Ziel für einen Angriff. Internet Explorer, Microsoft Office oder ICQ sind somit Hackers Liebling. Um sich zu schützen, bleiben Ihnen nur zwei Möglichkeiten: Stopfen Sie alle bekannten Sicherheitslücken in Ihrer Standard-Software - oder wechseln Sie zu Alternativ-Programmen. Wir stellen Ihnen die Wichtigsten vor.

Der Internet Explorer beherrscht den Browsermarkt mit weitem Abstand vor Konkurrenz-Produkten. Genauso einsame Spitze ist er aber auch bei der Zahl der ständig neu entdeckten Sicherheitslücken. Falls Sie das ewige Aufspielen der Patches leid sind, sollten Sie sich einmal Mozilla oder Opera anschauen.

Auch Outlook und Outlook Express sorgen gelegentlich für schlaflose Nächte bei den Anwendern. Spätestens seit Loveletter sollte jedem klar sein, dass die Benutzung dieser ebenso komfortablen wie unsicheren Programme mit Risiken verbunden ist. Auch hier gilt: Programm richtig konfigurieren und patchen, oder Alternativen nutzen. Pegasus Mail und Mozilla stellen wir Ihnen eingehender vor.

Ebenfalls nicht unproblematisch ist die Benutzung von Microsoft Office, Media Player, MSN oder ICQ. In unserem Ratgeber finden Sie zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Hackern auch bei diesen Programmen ein Schnippchen schlagen.

Ratgeber: Sicherheits-Alarm

0 Kommentare zu diesem Artikel
21194