Sicherheit

F-Secure warnt vor neuem Mac-Trojaner

Montag den 26.09.2011 um 10:33 Uhr

von Peter Müller

Neuer Trojaner bedroht Macs
Vergrößern Neuer Trojaner bedroht Macs
Die Sicherheitsexperten von F-Secure haben einen neuen Trojaner für den Mac entdeckt, der im System eine Hintertür auf einen Server öffnet, der bisher jedoch nicht aktiv ist
Die Trojan-Dropper:OSX/revir-A genannte Malware tarnt sich als mehrseitiges PDF in chinesischer Sprache, öffnet man das Dokument jedoch, installiert es die Software Backdoor:OSX/Imuler.A . Diese stellt eine Verbindung zu einem Server her, der auf Apache aufgesetzt ist, jedoch keinerlei Aktivitäten zeigt. Wie sich das trojanische Pferd verbreite, können die Forscher von F-Secure noch nicht genau sagen, wahrscheinlich ist aber eine Distribution via E-Mail.

Gefährlich ist die Malware nicht, sie zeigt aber einen "Proof of Concept" und beweist, was mit manipulierten Dateien machbar ist. Der Sicherheitsexperte Rich Mogull erklärt unseren Kollegen von Macworld , wie Schadsoftware Mac-Anwender beeinträchtigen kann: "Es ist wesentlich einfacher, User auszutricksen und sie etwas installieren lassen, anstatt die Sicherheit des Betriebssystems zu überwinden."

Vor Bedrohungen der Art des Trojan-Dropper kann man sich mit zwei einfachen Sicherheitsmaßnahmen schützen: Niemals Anhänge von Mails Unbekannter öffnen und in Safari das automatische Öffnen "sicherer" Dateien abstellen.

Montag den 26.09.2011 um 10:33 Uhr

von Peter Müller

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1121782