2115878

Sicherheit: Stagefright-Quellcode veröffentlicht

10.09.2015 | 17:01 Uhr |

Mit der Veröffentlichung des Stagefright-Schadcodes wollen Sicherheitsexperten zur Schließung der Lücke drängen.

Bereits Ende Juli wurde mit Stagefright eine massive Sicherheitslücke in Googles Android entdeckt. Mehr als einen Monat nach der Enthüllung wurde das Leck noch immer nicht von allen Geräteherstellern geschlossen. Dieses Versäumnis veranlasst die Stagefright-Entdecker, das Sicherheitsunternehmen Zimperion, nun zur Veröffentlichung des Quellcodes.

Mit dem Python-Skript können Hacker eine MP4-Datei erstellen, die den Zugriff auf Smartphones ermöglicht. Darüber lassen sich beispielsweise das Mikrofon als Wanze einsetzen oder Fotos mit dem Gerät schießen, ohne dass der Besitzer etwas davon merkt.

Stagefright-Lücke: Gratis-App verrät, ob Ihr Android-Smartphone betroffen ist

Wer Android 5.0 auf seiner Hardware installiert hat, ist laut den Forschern nicht von der Lücke betroffen. Obwohl Google bereits einige Patches veröffentlicht hat, sind noch viele Geräte verwundbar. Das liegt vor allem an den Geräteherstellern, die ihre Smartphones größtenteils noch nicht mit einem Update versorgt haben. Mit der Veröffentlichung des Schadcodes will Zimperium die Unternehmen nun zur Eile antreiben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2115878