02.03.2012, 14:30

Benjamin Schischka

Sicherheit

NASA verliert 48 Laptops mit sensiblen Daten

Die NASA ist ein beliebtes Ziel von Hackern ©istockphoto.com/barisonal

Die Raumfahrtbehörde NASA muss sich einer peinlichen Befragung durch den US-Kongress stellen. Das Thema: Die Sicherheit der NASA-Systeme.
Zwischen April 2009 und April 2011 sollen der NASA 48 Laptops gestohlen worden oder verloren gegangen sein. Das geht aus einer Befragung des US-Kongresses (als PDF) zur Sicherheit von NASA-Daten hervor. Ein gestohlener Laptop enthielt unverschlüsselte und sehr sensible Daten. Auf der Festplatte waren unter anderem Kontroll- und Steuer-Codes für die Internationale Raumstation ISS. Andere gestohlene Geräte enthielten NASA-Informationen über die Programme Constellation und Orion. Auch Sozialversicherungsnummern seien abhanden gekommen.
Allein im Jahr 2010 habe man bei der NASA 5408 IT-Sicherheitsvorfälle registriert. Alle seien auf Malware oder unauthorisierte Zugriffe auf die NASA-Systeme zurückzuführen. Die Täter haben aus unterschiedlichen Motiven gehandelt, heißt es im Bericht der NASA. Manche haben nur ihre Fähigkeiten testen wollen, manche haben Daten zum Weiterverkauf erbeuten wollen. Einige Eindringlinge könnten von ausländischen Geheimdiensten unterstützt worden sein. Die Angriffe haben der NASA insgesamt rund 7 Millionen Dollar Kosten verursacht.
Die NASA ist immer wieder Zielscheibe von Hackern. Schon 1989 fanden verblüffte NASA-Mitarbeiter auf ihren Rechnern eine Botschaft des so genannten WANK-Wurms. WANK steht für „Worms Against Nuclear Killers“ also "Wümer gegen nukleare Mörder". Er schrieb auf die Rechner der NASA: „Ihr redet vom Frieden für alle und rüstet doch für den Krieg“. Hintergrund: Die NASA plante eine mit Plutonium betriebene Jupiter-Sonde ins All zu schicken. Angeblich soll die Entfernung des Wurms Kosten von 500.000 Dollar verursacht haben. Die Sonde startete am Ende doch ins All.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1374121
Content Management by InterRed