253247

Sicherheit: Microsoft startet Hacker-Konferenz Blue Hat

10.05.2007 | 09:53 Uhr |

Zum dritten Mal hat Microsoft Sicherheitsspezialisten und Hacker zur Blue-Hat-Konferenz geladen. Dabei soll unter anderem geklärt werden, was bei Microsoft in Sachen Sicherheit so alles schief läuft.

Von seinen Feinden kann man auch lernen - dieser Tatsache ist sich auch Microsoft bewusst und hat nun bereit zum dritten Mal zur Hacker-Konferenz Blue Hat geladen. Dabei tauschen sich die Sicherheits-Teams von Microsoft mit Experten von Sicherheitsunternehmen und Hackern aus.

Bei der Veranstaltung, die in Redmond abgehalten wird und am Mittwoch begann, wird es unter anderem um mobile Sicherheit, Hardware-hacking und Microsofts Sicherheits-Tools gehen.

Die Konferenz gibt der Sicherheits-Community die Chance, Informationen direkt mit Microsoft auszutauschen, erklärte Robert Hansen, CEO der Sicherheitsfirma Sectheory.com. "Wir fangen gerade damit an, Beziehungen zueinander auszubauen", so Hansen, der auf der Veranstaltung eine Rede zum Thema Web-hacking halten wird. Zu den weiteren Rednern gehören unter anderem David Maynor und Robert Graham von Errata Security, Kevin Mahaffey und John Hering von Flexilis und Rob Thomas vom Team Cymru.

Der Name der Konferenz ist an den Klassiker von Veranstaltungen dieser Art angelehnt, der "Black Hat". Da Microsoft-Angestellte auf dem Campus blaue Badges tragen, wurde die hauseigene Konferenz kurzerhand "Blue Hat" genannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
253247