1629518

Flash-Updates künftig an Microsofts Patch-Days

08.11.2012 | 16:43 Uhr |

Adobe wird sich künftig bei der Veröffentlichung neuer Sicherheitsupdates für Flash an den Patch-Days von Microsoft orientieren.

Adobe hat angekündigt, dass künftige Sicherheitsupdates für Flash an den Microsoft Patch-Days erscheinen sollen. Microsoft veröffentlicht seine Sicherheitsupdates seit geraumer Zeit an jedem zweiten Dienstag eines Monats. Erst kürzlich hatte Adobe per Sicherheitsupdate gleich mehrere Schwachstellen im Flash Player gestopft. Alle kommenden Sicherheitsupdates für Flash werden dann zeitgleich mit den Sicherheitsupdates von Microsoft erscheinen.

Sicherheitsexperte Andrew Storms, Director von NCircle Security, kommentierte Adobes Ankündigung scherzhaft mit den Worten: "Microsoft und Adobe sind nun offiziell verheiratet." Er verwies darauf, dass Adobe Entscheidung dem Microsoft-Rhythmus für Sicherheitsupdates zu folgen, konsequent sei, nachdem das Unternehmen mit Microsoft vereinbart habe, Flash in den Internet Explorer 10 zu integrieren.

Im September war es zu Irritationen gekommen, nachdem Microsoft erklärt hatte, eine Sicherheitslücke im Flash-Player von Internet Explorer 10 erst zum Patch-Day in sechs Wochen beheben zu wollen. Und das obwohl Adobe bereits ein Sicherheitsupdate für andere Flash-Player-Versionen ausgeliefert hatte. Damit waren die frühen Windows-8-Nutzer den Angriffen ausgesetzt.

Microsoft reagierte mit der Veröffentlichung des Sicherheitsupdates. Sicherheitsexperten hatten daraufhin Microsoft und Adobe vorgeworfen, unerwartete Sicherheitsupdates auszuliefern und dadurch die Kunden und vor allem Systemadministratoren zu verwirren. Gerade letztere dürften es nun begrüßen, dass Adobe seine Veröffentlichungstermine für Sicherheitsupdates an Microsofts Patch-Days anpasst.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1629518