16.06.2012, 05:01

Denise Bergert

Sicherheit

Facebook bittet User um Telefon-Nummern

©Facebook

Facebook will einem Sicherheits-Debakel wie bei LinkedIn vorbeugen und weist seine Nutzer nun verstärkt auf die Einhaltung von Passwort- und Account-Richtlinien hin. Außerdem bittet das Social Network um eine verifizierte Telefon-Nummer.
Das soziale Netzwerk Facebook weist seine Nutzer ab sofort verstärkt auf Account-Sicherheit hin. Über den Link „Behalten Sie die Kontrolle über Ihren Account und befolgen Sie diese einfachen Sicherheits-Tipps“, der auf der Neuigkeiten-Übersicht angezeigt wird, gelangen User in eine neue Tipps-Rubrik. Hier erklärt der Netzwerk-Betreiber, wie so genannte Scams, also Betrugsversuche, erkannt werden können und was bei der Wahl eines sicheren Passworts zu beachten ist. Weiterhin bittet Facebook um die Bestätigung der Handy-Nummer, um den Account im Notfall wieder herstellen zu können.
Anlass für die Aufklärungskampagne dürfte wohl der Passwort-Diebstahl bei eHarmony, LinkedIn und Last.fm sein. Hackern war es vor wenigen Tagen gelungen, in die Netzwerke einzudringen und Account-Daten im großen Stil zu stehlen. Eine verifizierte Handy-Nummer würde Facebook in einem solchen Fall das Eingreifen erleichtern. So könnten Passwörter automatisch zurückgesetzt und diese per SMS an die Nutzer geschickt werden.
Bislang haben Netzwerk-Betreiber im Falle eines Hacker-Angriffs nur die Möglichkeit, ihre User per Email um die Passwort-Änderung zu bitten. Derartige Nachrichten kommen jedoch nicht immer beim an, da sie oft als Spam eingestuft werden. Der betroffene Account stünde den Dieben hier also noch lange offen, ohne dass der Nutzer etwas davon merkt.
Kommentare zu diesem Artikel (4)
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1495626
Content Management by InterRed