Sicherheit

Apple meldet Patent für iPhone-Diebstahl-Alarm an

Freitag den 02.11.2012 um 18:05 Uhr

von Michael Söldner

© apple.com
Apple will den Diebstahl eines iOS-Geräts künftig über den Beschleunigungsmesser erkennen und entsprechend Alarm auslösen.
Smartphones und Tablets sind teuer und vollgestopft mit sensiblen Daten. Entsprechend ärgerlich ist es, wenn iPhone oder iPad in die Hände von Dieben wandern. Apple will mit einem zum Patent angemeldeten System künftig für mehr Sicherheit sorgen. Das eingereichte Dokument sieht einen Alarm vor, der über den in iPhone oder iPad eingebauten Beschleunigungsmesser ausgelöst wird.

Dabei soll das Gerät automatisch erkennen, ob es sich bei der gerade vollzogenen Bewegung um die typischen Muster eines Diebstahls handelt oder ob sich der rechtmäßige Besitzer nur auf dem Weg zur Arbeit befindet. Auch unbeabsichtigte Stürze dürften nach Angaben von Apple nicht zu einem Fehlalarm führen.

Wie genau Apple über eine Software erkennen will, ob das iOS-Gerät tatsächlich gestohlen wurde, ist nicht eindeutig aus dem Patent ableitbar. Apple will sich mit seinem Antrag auch vorerst nur eine Alarmanlage über den Bewegungssensor seiner Geräte sichern lassen.



Bereits im Antrag enthalten ist jedoch ein Menü, über das sich die Empfindlichkeit der Alarmanlage justieren und die Art und Weise der Warnhinweise festlegen lässt. So können Diebe beispielsweise per Meldung auf dem Display darüber aufgeklärt werden, dass ihr Vorhaben bereits registriert wurde.

Video: iPad Mini, iPad 4. Generation & neue Macs
Video: iPad Mini, iPad 4. Generation & neue Macs

Freitag den 02.11.2012 um 18:05 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1623943